Der Betriebscoach

Stimmen Sie diesem Zitat zu?

 

„Letzten Endes kann man alle wirtschaftlichen Vorgänge auf drei Worte reduzieren: Menschen, Produkte und Profite. Die Menschen stehen an erster Stelle. Wenn man kein gutes Team hat, kann man mit den beiden anderen nicht viel anfangen.“

 

Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager, 1979-92 Vorstandsvors. Chrysler

 

Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen das gut gewachsen und erfolgreich ist?

 

Es schleichen sich nun trotzdem Unstimmigkeiten, Mißverständnisse, Konflikte und Mobbing ein?

 

Ihre Mitarbeiter lassen sich nicht mehr motivieren, sind frustriert oder fehlen sogar durch Krankheitstage? Das hat zur Folge, dass die Leistung sinkt, Aufträge verloren gehen, Reklamationen zu nehmen und die Betriebskosten steigen.

 

Was tun?

 

Wenn Sie ein Betrieb sind, der Kosten sparen und ein gutes Arbeitsklima für ein leistungsstarkes Team möchte, ist der Betriebscoach Ihre Chance. Der Betriebscoach sorgt für ein gutes und stabiles Arbeitsklima, dass Ihre Kosten minimiert. Er kümmert sich um die Menschen, die Ihr Unternehmen unterstützen und zum Wachsen bringen.

 

Was muss der Betriebscoach mit bringen?

 

Der Betriebscoach ist fundiert ausgebildet und kennt die Thematiken, warum Konflikte entstehen.Er kann Konflikte bearbeiten und entsprechend mit der Person im Einzelnen oder der Gruppe lösen. Vorrausetzung für den Betriebscoach ist eine fundierte Coach-Ausbildung, sowie eine Mediator-Ausbildung.Die Spezialisierung im Bereich Wirtschaft und Arbeits-Mediation sollte gegeben sein.

 

Sie wollen mehr über das Betriebscoaching wissen?

 

Lesen Sie mehr zu diese Thema unter:

www.derbetriebscoach.de

 

Sie haben Fragen?

 

Gerne berate ich Sie in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch.

Sie können mich per Telefon erreichen unter: Tel.: 08024 - 46 88 382 oder

per Email info@erlebnismotivation.de.

 

Ihre Claudia Brunner

Interview im Merkur